Manager unserer Gesellschaft


Nun ist es soweit. Karlsruhe hat knapp entschieden und nun können alle es sehen. Die Einkünfte unserer Abgeordneten im Bundestag. Zwar nicht jede einzelne Zahlung sondern aufgeteilt in 3 Stufen:

“Die genaue Höhe der Nebeneinkünfte geht aus den Angaben jedoch nicht hervor. Es werden lediglich drei Kategorien für die einmaligen oder regelmäßigen Zusatzverdienste mitgeteilt: zwischen 1000 und 3500 Euro (Stufe 1), zwischen 3500 und 7000 Euro (Stufe 2) und mehr als 7000 Euro (Stufe 3). Wer unter 1000 Euro im Monat oder 10 000 Euro im Jahr bleibt, muss nichts melden.

Wer wissen möchte, wie viel Geld welcher Bundestagsabgeordnete für welchen Nebenjob bekommt, kann dies ab sofort im Internet in Erfahrung bringen. Die Informationen finden sich auf der Internet-Seite des Deutschen Bundestags(Externer Link - Öffnet in neuem Fenster) .

Regelmäßige monatliche Einkünfte werden gekennzeichnet, ebenso Einkünfte derselben Stufe in jedem Kalenderjahr der Wahlperiode (”jährlich”). Bei einmaligen Hinzuverdiensten (etwa aus Vorträgen) werden dazu Monat und Jahr angegeben. Bei unregelmäßigen Einkünften im Verlauf eines Kalenderjahres wird die Jahressumme gebildet und die entsprechende Einkommensstufe neben der Jahreszahl veröffentlicht.”

Quelle: www.heute.de

Es ist schon von Interesse welche Einkünfte es gibt, denn wie heißt es doch “Man kann nicht zwei Herren diesen” (Matthäus 6, 24-34) und das es da oft zu Überscheidungen oder Abhängigkeiten kommen kann ist klar. Deshalb ist es wichtig das alle in diese Nebeneinkünfte Einsicht haben.

Informationen Feeds und Links


weitere Artikel
Turn DM 2007
Deutsche Sprachdatei für gluedideas theme

Dein Kommentar

Danke das Du auf diesen Artikel einen Kommentar schreiben willst. Einfache HTML Codes sind erlaubt.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar einzustellen. Klicke hier um dich anzumelden.

Leserkommentare

Es wurde noch kein Kommentar hinterlassen.
Schreib du den ersten Kommentar?